Tag des Frühgeborenen Kindes

    Am 17.11. ist "Welt-Frühgeborenen-Tag"

    Der Welt-Frühgeborenen-Tag möchte über Landesgrenzen hinweg Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren.
    Deutschlandweit werden jährlich ca. 65.000 Kinder zu früh geboren. Demnach ist eines von zehn Neugeborenen ein Frühchen. Damit sind Frühgeborene die größte Kinderpatientengruppe Deutschlands.
    Dennoch werden Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen. Daher werden am 17. November in ganz Europa, Afrika, Amerika und Australien Elternvertreter auf die Belange von Frühgeborenen und ihren Familien aufmerksam machen.

    Beleuchtungsaktion "Purple for Preemies"

    Die Idee zur Beleuchtung von exponierten Gebäuden auf der ganzen Welt stammt ursprünglich von der amerikanischen Organisation March of Dimes und erfreut sich eines immer größer werdenden Zuspruchs. Auch in Deutschland erstrahlten bereits das Heidelberger Schloss und das Bettenhochhaus der Charité am Abend des 17.11. in der Farbe Lila.

    In diesem Jahr werden auch der Florian im Dortmunder Westfalenpark, die beiden Schiebertürme und das Kraftwerk der Möhnetalsperre und das Kraftwerk am Baldeneysee in Lila angestrahlt. Danke dafür an alle Beteiligten.




Spende der Klasse 9b des Mallinckrodt Gymnasiums

    Am 09.11.19 hat die Klasse 9b des Mallinckrodt Gymnasiums Dortmund, im Rahmen eines Basars, Brezel verkauft.
    Der Erlös, in Höhe von 545,-€, wurde Frühchen Dortmund gespendet, und an Conny Fröhlich übergeben.
    Dafür werden Bücher gekauft, die am 17.11. (Weltfrühchentag) an Eltern verschenkt werden, die mit ihren Kindern auf der Frühgeborenen-Station liegen.

    Vielen lieben Dank an die Klasse 9b für diese tolle Idee.








Eltern-Treff auf der Station mit Dipl.-Heilpädagogin Conny Fröhlich
    Vielleicht ist Ihnen bereits aufgefallen, dass Frau Fröhlich nicht mehr so oft auf der C23 und der C13 zu sehen ist.
    Frühchen Dortmund bedauert dieses sehr, jedoch lassen es die finanziellen Möglichkeiten des Vereins nicht mehr zu, dass Frau Fröhlich wöchentlich auf den Stationen zugegen sein kann. Wir mussten das Angebot leider von vier mal im Monat auf einmal im Monat reduzieren.
    Frau Fröhlich wird Ihnen ab sofort an jedem letzten Donnerstag im Monat von 14.00 bis 18.00 Uhr auf den Stationen zur Verfügung stehen.
    Wir hoffen, dass Sie diese Maßnahme verstehen.
    Wenn Sie ein Gespräch außerhalb dieser Zeiten wünschen, können Sie mit Frau Fröhlich auch telefonisch einen Termin vereinbaren.
    Tel. Nr. 0231-56 30 110 oder 0160-93 82 4820





Väter-Stammtisch

    Der nächste Termin wird hier und in der
    Tagespresse bekannt gegeben.

    Sollten Sie Interesse an einem Väterstammtisch haben oder möchten Sie direkt eine Info bekommen, wann ein Stammtisch stattfindet, dann schreiben Sie bitte eine Mail an
    vaeter@fruehchen-dortmund.de